Luserna Gneis Polygonalplatten und Würfel

Gneis

Gneise sind metamorphe Gesteine, die die Mineralien Feldspat, Quarz und Glimmer enthalten. Diese nennt man auch Orthogneise. Sie sind sehr hart und widerstandsfähig.

Bei uns werden gerne Gneise aus der Steiermark und Italien verwendet.

Luserna Gneis

Der Luserna Gneis gehört zu den metamorphen Gesteinen. Seine Härte ist als hoch einzustufen und auch die Frostbeständigkeit wird als sehr gut beschrieben.

Farbe:

grau mit bräunlichen Einschlüssen, teilweise ins grün spielend und durch den Glimmer leicht glänzend

Vorkommen:

Der Luserna Gneis hat seinen Namen vom kleinen Ort Luserna San Giovanni in der Region Piemont in Italien

Einsatzgebiet:

Pflasterflächen, Mauern

Formate:

Bodenplatten, Polygonalplatten, Pflasterwürfel, Mauersteine

Stainzer Hartgneis

Der Stainzer Hartgneis gehört zur Gruppe der Orthogneise, d.h. er ist aus magmatischem Gestein hervorgegangen. Wie der Name schon sagt, ist er ein Hartgestein, das aus einem schiefrigen Gefüge besteht. Eine Besonderheit stellt der teilweise hohe Eisengehalt dar, der für das sogenannte „Nachrosten" bei im Freien verlegten Stainzer Material verantwortlich ist.

Ökologisch betrachtet bringt er aufgrund des kurzen Transportweges für unseren Raum große Vorteile.

Farbe:

bräunlich-grau, oft von weißen Streifen durchzogen

Vorkommen:

Steiermark im Koralmgebiet

Einsatzgebiet:

Pflasterflächen, Mauern, Stiegen

Formate:

Polygonalplatten, Bodenplatten, Pflasterwürfel, Mauersteine, Stufenplatten

Vockenberger Gneis

Er ist ein harter und kompakter Stein, der aufgrund seiner regionalen Verfügbarkeit aus ökologischer Sicht große Vorteile hat.

Farbe:

bräunlich grau, leicht schimmernd

Vorkommen:

Vockenberg in der Oststeiermark

Einsatzgebiet:

Mauern, Böschungen, Gartenstiegen

Formate:

Mauersteine, Blockstufen, Plattensteine