Travertinplatten

Kalkgestein

Travertin

Der Travertin ist ein sedimentärer Süßwasserkalkstein, der frostsicher ist. Sein besonderes  Merkmal sind die oft zentimetergroßen Poren. Er wurde schon für den Bau so berühmter Gebäude wie den Petersdom  oder das Kolosseum  in Rom verwendet.

Farbe:  

sehr hell, gelblich-bräunlich,  grau-marmoriert,  rosé

Vorkommen:

Travertin-Steinbrüche gibt es auf der ganzen Welt, bei uns kommt er vor allem aus Kroatien, der Türkei oder Italien

Einsatzgebiet: 

Pflasterflächen, Einfassungen, Stiegen und Mauern

Formate:

Bodenplatten, Stufen, Blockstufen, Leistensteine, Pflasterwürfel und Mauersteine

 

Rettenbacher

Der Rettenbacher Stein ist ein Kalkstein. Charakteristisch sind seine plattigen Lagensteine, die durch Sprengung aus dem Steinbruch gelöst werden.

Farbe:

grau

Vorkommen:

Salzburg

Einsatzgebiet:

Mauern, Stufen

Formate:

Mauersteine, Blockstufen

 

Kanfanar

Der Kanfanar ist ein robuster Kalkstein, der von der Halbinsel Istrien stammt. Er ist frost- und tausalzbeständig und aufgrund seiner Farbe auch sehr pflegeleicht.

Farbe:

hellbeige, marmoriert

Vorkommen:

Namengeber war eine kleine Stadt in Kroatien, an deren Rand sich der Steinbruch befindet

Einsatzgebiet:

Pflasterflächen, Einfassungen und Stiegen, Mauern

Formate:

Bodenplatten, Stufen, Blockstufen, Leistensteine, Polygonalplatten und Pflasterwürfel, Mauersteine